Übernahme von Fortbildungskosten kein Arbeitslohn

Wenn sich Arbeitnehmer betrieblich fortbilden und z. B. Seminare besuchen, kann der Arbeitgeber die Kosten hierfür übernehmen. Ob dies steuerfrei möglich ist, musste jetzt das Finanzgericht Münster entscheiden.

Das Finanzamt sah nämlich in Höhe der übernommenen Seminargebühren steuerpflichtigen Arbeitslohn.
Das FG Münster widersprach dem, da der Arbeitgeber die Gebühren in einem überwiegend eigenbetrieblichen Interesse übernommen hat.

Eine Übernahme der Fortbildungskosten durch den Arbeitgeber ist also weiterhin steuerfrei möglich.

Sollten Sie bei der Erstellung Ihrer Steuererklärung Fragen zur Übernahme von Seminargebühren haben, steht Ihnen unser Team der Morstatt Steuerberatungsgesellschaft Weinheim gerne beratend beratend zur Verfügung.

 

16.02.2017